Foto: BN

AK Isar

Die Isar in München ist etwas Besonderes. Es gibt nur wenige Städte, die von einem wilden Gebirgsfluss durchflossen werden. Die Isar trägt ein Stück Wildnis nach München und die innerstädtische Isar hat eine Brückenfunktion, die die Flussräume südlich und nördlich Münchens verbindet. Dadurch haben die Stadt und ihre Bewohner eine besondere Verantwortung im Umgang mit diesem Fluss. Zahlreiche Tier- und Pflanzenarten, die es zu schützen gilt, leben in und an der Isar und dies auch innerhalb der Stadtgrenzen.

Foto: BN

Die Isar ist aber auch ein Stadtfluss, der Teil des Stadtlebens und der innerstädtischen Naherholung ist. Für den Naturschutz bedeutet es im Spannungsfeld des wilden Flusses und des Bedürfnisses der Menschen den Fluss zu nutzen einen klugen Ausgleich zwischen Menschen und Natur zu finden.

Eines der wichtigsten Ziele des AK Isar ist es mit den Bewohner*innen der Stadt, Politik, Verwaltung und allen Naturschützer*innen ein „ökologisches Nutzungskonzept“ für die Isar zu erarbeiten. Es muss möglich sein die wilde Natur des Flusses zu schützen und ihr einen Platz zu geben und gleichzeitig eine nachhaltige Nutzung zu ermöglichen.

 

 

Weitere Ziele des AK Isar sind:

  • eine müllfreie Isar
  • Schutz der bereits ausgewiesenen Schutzgebiete wie der Weideninsel
  • Verbot von Schlauchbootfahrten
  • Ein Rückbau der innerstädtischen Isarparallelen zu Fuss- und Fahrradwegen