Die kürzlich neu von der Bayerischen Staatsregierung ausgerufenen Naturwälder sollen bestehende Schutzgebiete wie Nationalparke oder Naturschutzgebiete ergänzen. Neben Lob aus der Umweltszene für die Naturwälder gibt es aber auch Kritik. Braucht es diese zusätzliche Schutzgebietskulisse überhaupt? Wieviel Naturschutz ist in Wäldern eigentlich möglich, wenn, wie in den städtischen Forsten, naturgemäß gewirtschaftet wird?

Wie ergeht es Schutzgebieten, wie der Fröttmaninger Heide im Münchner Norden, wenn Erholungsansprüche der Bevölkerung und Schutzbedürfnis eines Lebensraumes unmittelbar aufeinander treffen? Nicht zuletzt verzweifeln viele Menschen auch daran, dass sie sich zwar richtig verhalten wollen, aber nicht wissen wie. Wir erklären, wie man in Schutzgebieten naturfreundlich unterwegs ist.

 

Interview mit Dr. Ralf Straußberger, Waldreferent des BUND Naturschutz
Naturwälder – Chancen und Grenzen der neuen Schutzkategorie (Interview: Petra Spitzfaden)