Infostand Schmetterlinge Botanischer Garten Jakob Braun Tina Theml Rudi Nützel beschnitten

Foto: BN

28.02.2018 – Das Interesse an der Umwelt ist nach wie vor hoch. Das zeigen die Nachfragen in der Fachstelle für Umweltberatung des BUND Naturschutz (BN) in München. Immer mehr Menschen wenden sich mit ihren Fragen zum Natur- und Umweltschutz an den BN und lassen sich beraten. Inzwischen bearbeitet der BN jährlich rund 35.500 Anfragen am Telefon oder per E-Mail.

„Ein Baum auf dem Nachbargrundstück soll gefällt werden – ist das in Ordnung?“ „Ich habe Wespen im Rollladen – was kann ich tun?“ „Ich höre selbst in der Mittagszeit die Laubbläser – muss das so sein?“ Mit solchen und vielen weiteren Fragen rund um die Natur in der Stadt wenden sich die Menschen an den BN. Hier bietet die Fachstelle für Umweltberatung des BN eine unabhängig Beratung an, seit vier Jahren ergänzt durch eine spezielle Baumschutz-Sprechstunde. Die Entwicklung der Umweltberatung des BN wird durch eine jährliche Qualitätskontrolle dokumentiert. Hier zeigt sich, dass insbesondere die Zahl der Anfragen per E-Mail in den letzten Jahren stark gestiegen ist. Gegenüber 2007 haben sich die Anfragen insgesamt mehr als verdreifacht. Derzeit gehen durchschnittlich pro Tag 142 Anrufe oder E-Mails ein. Pro Jahr sind dies rund 35.500 Kontakte.

„Die Erfahrungen aus unserer Umweltberatung zeigen, dass ein hoher und weiter steigender Bedarf an fachkundiger Beratung in der Bevölkerung besteht. Das Interesse an Natur und Umwelt ist in München hoch. Die Menschen liegt das Grün in der Stadt am Herzen. Mit seiner Beratung will der BN den Menschen ökologische Zusammenhänge nahebringen und Ansprechpartner für die Umweltsorgen in der Bevölkerung sein“, erläutert Christian Hierneis, Münchner BN-Vorsitzender.

Zahlreiche Informationsveranstaltungen und Pressemitteilungen runden das Umweltberatungsangebot des BN ab. Aktuell präsentiert sich der BN mit dem Informationsstand „Gaukler der Lüfte“ zu Schmetterlingen und anderen Insekten im Botanischen Garten. Noch bis Freitag, den 2. März stehen die Fachleute jeweils von 9.00 Uhr bis 16.30 Uhr in Halle C der Schaugewächshäuser für alle Fragen zur Verfügung. Umfangreiches Infomaterial und eine Ausstellung zur Insektenwelt, den Auswirkungen des Pestizideinsatzes und zu schmetterlingsfreundlichen Gärten rundet den Infostand ab (Eintritt in die Gewächshäuser: EUR 5,50).


Die BN-Umweltberatung im Überblick:

Umweltberatungs-Telefon (089 / 51 56 76 – 0):
Montag – Freitag 9.00 bis 12.30 Uhr
Dienstag und Donnerstag zusätzlich 13.30 Uhr bis 17.00 Uhr

Baumschutz-Telefon (089 / 51 56 76 – 64):
Dienstag und Mittwoch 14.00 Uhr bis 16.00 Uhr

Geschäftsstelle der Kreisgruppe München des BUND Naturschutz:
Pettenkoferstr. 10a (2. Stock), 80336 München
E-Mail: info(at)bn-muenchen.de
Mehr Infos auch unter: www.bn-muenchen.de


Informationsveranstaltungen des BN im 1. Halbjahr 2018:

28.2. bis 2.3.2018
Infostand „Gaukler der Lüfte“, im Rahmen der Ausstellung „Tropische Schmetterlinge“ im Botanischen Garten (Eintritt 5,50€)

13.3.2018
Podiumsdiskussion Flächenverbrauch mit Christian Hierneis
19.30 Uhr, oekom-Zukunftssalon, Waltherstr. 29 (Rückgebäude)

25.3.2018
Stadtspaziergang durch Grünwald und Harlaching mit Herbert Schön
14 Uhr, Mangfallplatz, 9 € bzw. 5€ (BN-Mitglieder)

22.4.2018
Stadtspaziergang durch Daglfing und Riem mit Herbert Schön
14 Uhr, S-Bahnhof Daglfing, 9 € bzw. 5€ (BN-Mitglieder)

25.4.2018
Vortrag „Kraut oder Unkraut“ mit Tanja Wassmann
19 Uhr, Pettenkoferstr. 10a, 6 € bzw. 3€ (BN-Mitglieder)

2.5.2018
Besuch autofreier Wohnprojekte: „Mobil mit Klimaschutzfaktor“
19.30 Uhr, U2 Messestadt West

5.5.2018
RadbaR der Stadtteilgruppe Messestadt-Riem des BN mit Thomas Keimerl
Detailinformationen zur RadbaR

 

Die Umweltberatung des BN wird gefördert durch die Landeshauptstadt München, Referat für Gesundheit und Umwelt.

 

Ansprechpartner für Rückfragen:
Dr. Rudolf Nützel, Geschäftsführer, Tel. 089 / 51 56 76 – 0